fbpx

Es sind viel zu viele Jahre vergangen bis ich tatsächlich realisiert habe, wie gut Bananenbrot ist. Und, dass ich tatsächlich dafür geeignet bin! Ich würde mich nämlich nicht zu den Naturtalenten der Backstube dazuzählen.

Dann ist folgendes passiert: Ich hatte plötzlich Lust auf Bananenbrot und stellte fest, dass ich die meisten Zutaten eh immer zu Hause habe. Meine ersten Experimente fanden mit den Mahlzeiten-Ersatz Pulvern von Jimmy Joy Food statt! Ich hatte und habe immer recht viel davon daheim, auch wenn ich es sehr regelmäßig konsumiere. Jedenfalls hat das so gut funktioniert, dass ich meine eigene Kreation veröffentlichen möchte :-). Das beste daran: Ihr könnt mit euren Vorräten/Zutaten daheim nach Belieben variieren!

Die Fakten: Dieses Rezept ist pflanzlich und kann sogar Kohlenhydrat-reduziert nachgekocht werden. Ich werde dir Alternativen zum Mehl geben! Es ist sehr leicht und voller Aroma! Passt eigentlich zu jeder Tageszeit!

Also dann, genug geredet, kommen wir zum wichtigen Teil♥

Zutaten:
  • 4 reife Bananen
  • 1/4 Tasse oder ca. 60ml Pflanzenmilch
  •  100g Mehl (was ihr habt)
  • 100g Mehlersatz (z.B. Mandelmehl, Kokosmehl, das Plenny Pulver welches ich erwähnt habe oder ähnliches.
  • 1/4 Tasse oder 60ml  geschmolzenes Kokosöl
  • 1 Tasse oder 50-75g Erythrol (ich mag das bronze Erythrit von JaJa’s Lowcarb am liebsten)
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Tasse oder 250ml gehackte Nüsse, Granola oder ähnliches. Da könnt ihr super kreativ sein.
  • Optional: Zimt, Kakao, Lebkuchengewürz, Lebensmittelfarbe, Spirulina, Maca,  Matcha…Tobt euch aus!
Zubereitung:
  1. Stelle den Ofen auf 180°C
  2.  Püriere/ zerdrücke drei der reifen Bananen mit einem Mixer oder einer Gabel
  3. Kombiniere das Öl mit dem Erythrol in einer kleinen Schüssel. Schlagt es möglichst schaumig mit einem Schneebesen.
  4. Vermische nun die zerdrückte Banane mit dem Zucker-Öl.
  5. Füge nach und nach die trockenen Zutaten dazu. Nach jeder Zutaten würde ich die Masse schön durchrühren.
  6. Die Nüsse oder “Toppings” werden zum Schluss hinzugefügt.
  7. Fette eine Kastenform ein wenig ein. Wir wollen schließlich nicht, dass irgendwas nach dem backen kleben bleibt!
  8. Jetzt wird der fertige Teig in die Form gegossen. Dann schälst du die vierte Banane und legst sie längst rein und drückst sie 1-2 cm hinein. Das schaut später richtig cool aus!
  9. Ab geht’s in den Ofen! Diese Schönheit wird ca. 40min backen bis sie goldbraun wird!

Ernährungsberatung Wien


Variante: Erdbeere-Mandel

Erdbeere Bananenbrot Holly Wilkinson Erdbeere Bananenbrot Holly Wilkinson

100g Mehlersatz war das Plenny Shake Pulver in Erdbeer-Geschmack. Im Teig selbst habe ich eine Handvoll ganze Mandeln untergemischt. Und die Deko: 1/2 Banane und eine kleine Handvoll frischer Erdbeeren, halbiert und auf dem rohen Teig verteilt!

Variante: RAFFAELLO

Das “Mehl” bestand aus: 100g Dinkelvollkornmehl, 50g Plenny Shake Pulver Banane und 50g Mandelmehl. Verfeinert wurde der Teig mit einer weißen Schokolade mit Crisp & Kokos. Ich habe kleine Törtchen Formen verwendet und in jedes einen Raffaello versenkt! Diese Variante ist also nicht vegan!

Raffaello Bananenbrot Holly Wilkinson


Das war’s auch schon! Ich hoffe, du kommst mit dem Rezept zurecht! Schreib mir, wenn du Fragen dazu hast!

Wenn du es mal nachbackst freue ich mich, wenn du mich dann auf Facebook oder Instagram markierst 🙂

Alles liebe und gutes Gelingen!

Holly